Durchschlag am Neuen Schlüchterner Tunnel

Am 09.03.09 hat die Tunnelvortriebsmaschine für den Neubau des Schlüchterner Tunnel den Höhenzug des Distelrasen vollständig durchquert. In den kommenden Monaten wird der Tunnelrohbau mit Gleisen, Oberleitungen, Beleuchtung und Signalen ausgestattet. Noch in diesem Jahr sollen die Züge durch den neuen Tunnel fahren, damit dann der bestehende Tunnel erneuert werden kann. Insgesamt werden über 200 Millionen Euro investiert.

 

Auf der Bahnstrecke Frankfurt—Fulda zwischen Schlüchtern und Flieden wurde parallel zum bestehenden Alten Schlüchterner Tunnel seit 2007 ein neuer fast vier Kilometer langer Eisenbahntunnel errichtet. Der neue Tunnel wurde auf einer Länge von 3.995 Metern mit einer Tunnelvortriebsmaschine hergestellt, die einen Durchmesser von 10,25 Metern hat.

 

 

Der 1914 in Betrieb genommene, zweigleisige Schlüchterner Tunnel auf der Fernverkehrsstrecke Frankfurt–Fulda ist einer der meist befahrenen Eisenbahntunnel Deutschlands. Täglich durchfahren ihn 260 Personen- und Güterverkehrszüge. Nach über 90 Jahren haben der Bahnverkehr, das Klima und der Baugrund dem Tunnelbauwerk stark zugesetzt. Daher wurde die neue Tunnelröhre in westlicher Parallellage mit einem Abstand von 50 bis 90 Metern zum bestehenden Tunnel gebaut. Durch diese soll ab November 2009 der Zugverkehr abgewickelt werden, während der Alte Schlüchterner Tunnel erneuert wird. Danach sollen dann beide Röhren eingleisig in je einer Fahrtrichtung betrieben werden.

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld