Nachrichten-Rubrik: Lokindustrie

 

Datum 07.01.20

Stadler liefert 21 weitere KISS an die ungarischen Staatsbahnen

Bussnang, 7. Januar 2020 - Der ungarische staatliche Bahnbetreiber MÁV-START und Stadler haben den Vertrag für die Lieferung von weiteren 21 elektrischen Doppelstock-Triebzügen des Typs KISS unterschrieben. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 313 Millionen Euro. Im April 2017 hatten MÁV-START und Stadler einen Rahmenvertrag über 40 Doppelstocktriebzüge unterzeichnet. Mit diesem dritten Abruf hat der ungarische Bahnbetreiber das Kontingent vollständig ausgeschöpft.

Mit dem Rahmenabkommen aus dem Jahr 2017 hat MÁV-START das Recht erworben, insgesamt bis zu 40 Doppelstocktriebzüge flexibel bei Stadler abzurufen. Der erste Vertrag über elf Fahrzeuge wurde im August 2017 abgeschlossen, die zweite Bestellung für weitere acht Züge folgte im Dezember 2018. Der letzte Abruf über 21 Züge trat heute in Kraft. Gemäss dem Vertrag ist die Auslieferung des 40. und letzten Zuges für Ende 2022 vorgesehen.

Die 155.88 Meter langen, 2.8 Meter breiten und 4.6 Meter hohen Züge bestehen jeweils aus sechs Wagen und sind in der Lage, 600 Fahrgäste gleichzeitig aufzunehmen. Das sind 50 Prozent mehr als einstöckige Triebzüge der selben Länge. In den Zügen sind jeweils vier Toiletten eingebaut, davon eine auch für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität. In den Multifunktionsbereichen finden vier Rollstühle ausreichend Platz, ausserdem zwölf Fahrräder oder fünf Kinderwagen. Die neuen Fahrzeuge entsprechen den neusten sicherheitstechnischen Standards. Sie sind mit den Zugbeeinflussungssystemen EVM und ETCS Level 2 ausgerüstet. Damit können die Züge in Ungarn auf den modernisierten Strecken bis zu 160 Stundenkilometer schnell fahren. Dem Komfort der Fahrgäste dienen der ausgesprochen ruhige Lauf, das moderne Fahrgastinformationssystem, fortschrittliche Klimatisierung und kostenloses WLAN.

Quelle: Stadler Rail

++++++++++

Datum 07.01.20

Stadler gewinnt ersten Servicevertrag in den USA

Dallas Area Rapid Transit (DART) hat Stadler mit der Instandhaltung der im Juni 2019 bestellten Triebzüge des Typs FLIRT und des dazugehörenden Service-Depots (EMF) für einen Zeitraum von 15 Jahren beauftragt. Damit wird der Auftrag zum Bau der acht FLIRT und zur Planung der EMF-Anlage um die Instandhaltungsleistungen ergänzt. Die Züge und Serviceeinrichtung sind Teil des DART-Projekts «Cotton Belt Regional Rail Silver Line». Für Stadler ist dies der erste Instandhaltungsvertrag in den USA.

Der DART-Verwaltungsrat hat Stadler damit beauftragt, während 15 Jahren die acht dieselelektrischen FLIRT instand zu halten, die DART im Juni 2019 bestellt hatte. Zudem umfasst der Auftrag die Instandhaltung des Service-Depots sowie zwei Optionen zur Erweiterung des Innenausbaus der Züge mit Gepäckträger und Fahrradständer sowie die Anbringung von Schürzen an den Drehgestellen. Der Gesamtauftragswert beträgt 112 Millionen US Dollar. Mit dem Instandhaltungsvertrag für die Züge und das Depot steigt Stadler erstmals in das Servicegeschäft in den USA ein.

Der Instandhaltungsvertrag ist der letzte Teil des Vertrages von Stadler mit DART. Dieser umfasst neben der Lieferung von acht dieselelektrischen FLIRT auch die Entwicklung und den Unterhalt des Service-Depots in Irving, Texas, sowie die Instandhaltung der Züge über 15 Jahre. Die Züge werden auf der «Cotton Belt Regional Rail Silver Line» zum Einsatz kommen. Das Angebot solcher Gesamtlösungen macht Stadler attraktiv für Bahnbetreiber wie DART.

«Stadler ist ein verlässlicher Partner und Berater für die Entwicklung unseres 26 Meilen langen DART Silver Line Projektes», sagte Tim McKay, DART EVP, Growth/ Regional Development. «Stadler und DART legen beide den Fokus auf Innovation und Qualität, mit dem Ziel den Fahrgäste ein sicheres und zuverlässiges Fahrterlebnis zu gewährleistet.»

Martin Ritter, CEO von Stadler US, sagt: «Dies ist für Stadler ein wichtiger Schritt vorwärts in den USA. Wir freuen uns darauf, die Partnerschaft mit DART auszubauen, indem wir qualitativ hochwertige Instandhaltungsleistungen erbringen und damit die Performance von DART gegenüber ihren Fahrgästen im Grossraum Dallas auf das höchstmögliche Niveau bringen.»

Jürg Gygax, Leiter der Division Service von Stadler, sagt: «Stadler Service freut sich auf die fünfzehnjährige Partnerschaft mit DART und wird vom ersten Tag an die höchste Verfügbarkeit sicherstellen. Für Stadler Service ist dies ein wichtiger Meilenstein, um in den USA Fuss zu fassen.»

Quelle: Stadler Rail

++++++++++

Datum 06.01.20

Stadler liefert 14 Strassenbahnen der nächsten Fahrzeug-Generation für die HEAG mobilo Darmstadt

Berlin, 6. Januar 2020 - Stadler ist als Sieger aus der Ausschreibung der HEAG mobilo GmbH für die Lieferung von 14 Strassenbahnen mit einer Option auf bis zu weitere 30 Fahrzeuge hervorgegangen. Damit ist es Stadler gelungen, innerhalb kürzester Zeit erstmalig seine neue Strassenbahnfamilie erfolgreich am Markt zu platzieren. Der Auftragswert liegt bei rund 62 Millionen Euro.

Der Darmstädter Betreiber des Strassenbahnverkehrs HEAG mobilo hat Stadler den Zuschlag für die Lieferung von 14 Strassenbahnen der nächsten Fahrzeuggeneration erteilt. Damit hat Stadler innerhalb kürzester Zeit einen ersten Käufer für den neu entwickelten Strassenbahntyp des Unternehmens gewinnen können. Die innovativen Niederflurfahrzeuge wurden für die Anforderungen der Betreiber und Fahrgäste optimal zugeschnitten. Auf 43 Metern Fahrzeuglänge bieten die fünfteiligen Einrichtungsfahrzeuge Platz für 284 Fahrgäste, davon 103 auf Sitzplätzen. Der optimierte Fahrgastraum ermöglicht eine barrierefreie Erreichbarkeit der Sitzplätze von jeder Fahrzeugtür. Die Position der Rollstuhlstellplätze innerhalb der Mehrzweckbereiche ist identisch mit der in den aktuellen Bestandsfahrzeugen, um den Fahrgästen die Orientierung in den neuen Strassenbahnen zu erleichtern. Grosse Panoramafenster sorgen für freie Sicht und erzeugen zusammen mit einer grossen Deckenhöhe ein grosszügiges Raumgefühl. Die Strassenbahnen sind vollständig mit modernen CO2-Klimaanlagen ausgerüstet, die mit dem natürlichen Kältemittel CO2 arbeiten und somit eine deutlich verbesserte Umweltbilanz gegenüber herkömmlichen Kältemitteln aufweisen.

Ein Fahrerassistenzsystem mit Verkehrsschildererkennung erhöht die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge. Die neue und innovative Drehgestell-Technologie trägt unter anderem zu optimierten Bauräumen, gesteigertem Fahrgastkomfort sowie zur hohen Wartungsfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge bei. Darüber hinaus ermöglicht die neue Stadler Niederflur-Strassenbahnfamilie eine sehr grosse Flexibilität bei gleichzeitig hohem Standardisierungsgrad, wovon die HEAG mobilo als erster Kunde profitieren wird. Die neuen Strassenbahnen werden gemäss Vertrag ab Mitte 2022 in den Fahrgastbetrieb gehen.

«Es macht uns stolz, in Darmstadt unseren neuen und hochinnovativen Strassenbahntyp innerhalb sehr kurzer Zeit platziert zu haben», sagt Christoph Klaes, Verkaufsleiter LRV von Stadler. Dirk Schillings, Chief Technical Officer LRV von Stadler: «Wir sind überzeugt, dass die neuen Niederflur-Fahrzeuge dem hohen Anspruch an Innovationen der Fahrgäste sowie der HEAG mobilo gerecht werden.»

«Wir sind froh, dass wir diesen Vergabeprozess erfolgreich abschliessen konnten. Die Beschaffung der 14 neuen ST15-Bahnen ist die grösste Investition der HEAG mobilo in ihrer Geschichte. Wir freuen uns, dass wir einen der modernsten und innovativsten Strassenbahntypen bekommen werden, den es derzeit am Markt gibt», sagte Michael Dirmeier, Geschäftsführer der HEAG mobilo.

Quelle: Stadler Rail

Zum Seitenanfang

 

Lokindustrie-Archiv:

2019: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

2018: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

2017: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

2016: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

2015: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

2014: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

2013: Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld